Pfadnavigation

  1. Startseite
  2. > Themen
  3. > Geschichte und Gedenken
 
 

Geschichte und Gedenken

In der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion ist Wolfgang Thierse federführend verantwortlich für das Thema Geschichte und Gedenken (Gedenkstätten zur Aufarbeitung der SED/DDR- und der NS-Vergangenheit, Bundesarchiv, Stasiunterlagenbehörde und Archivgesetze, Denkmalschutz einschließlich Baudenkmäler und Baukultur). In diesem Jahr stehen insbesondere die Novellierung des Stasiunterlagengesetzes sowie die Verabschiedung eines Antrages zur Errichtung eines Gedenkortes für die Opfer der „Euthanasie“-Morde an.

In Zusammenhang mit seinen Schwerpunktthemen ist Wolfgang Thierse auch Mitglied verschiedener Stiftungsräte. Dazu gehören neben der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und der Kulturstiftung des Bundes auch die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und die Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum.

 
Ergebnisse 41 bis 42 von 42
 
  • 17. Dezember 2009

    Union verantwortlich für Rücktritt Szarotas

    Zum Verzicht des polnischen Historikers Professor Tomasz Szarota auf die Mitarbeit im wissenschaftlichen Beraterkreises der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung erklären die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Angelica Schwall-Düren und Bundestagsvizepräsident …

     
  • 9. November 2009

    "Erinnerungen an 1989" - Artikelserie im Berliner Kurier

    In einer Artikelserie im Berliner Kurier vor dem 9. November 2009 erinnert sich Wolfgang Thierse ganz persönlich an die politischen Ereignisse von 1989, vom letzten Opfer des DDR-Grenzregimes zu Beginn dieses wundersamen Jahres bis zum Fall der Mauer am 9. November.