Pfadnavigation

  1. Startseite
  2. > Themen
  3. > Geschichte und Gedenken
 
 

Geschichte und Gedenken

In der Arbeitsgruppe Kultur und Medien der SPD-Bundestagsfraktion ist Wolfgang Thierse federführend verantwortlich für das Thema Geschichte und Gedenken (Gedenkstätten zur Aufarbeitung der SED/DDR- und der NS-Vergangenheit, Bundesarchiv, Stasiunterlagenbehörde und Archivgesetze, Denkmalschutz einschließlich Baudenkmäler und Baukultur). In diesem Jahr stehen insbesondere die Novellierung des Stasiunterlagengesetzes sowie die Verabschiedung eines Antrages zur Errichtung eines Gedenkortes für die Opfer der „Euthanasie“-Morde an.

In Zusammenhang mit seinen Schwerpunktthemen ist Wolfgang Thierse auch Mitglied verschiedener Stiftungsräte. Dazu gehören neben der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und der Kulturstiftung des Bundes auch die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung und die Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum.

 
Ergebnisse 21 bis 25 von 42
 
  • 9. August 2011

    Thierse liest Biografien von Mauertoten

    Am Samstag, dem 13. August 2011, jährte sich zum 50. Mal der Mauerbau. Seit diesem Tag wird im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages im Berliner Marie-Elisabeth-Lüders-Haus eine Toninstallation mit 14 Biografien von Menschen zu hören sein, die zwischen 1961 und 1989 an der Mauer in …
     
  • 9. November 2011

    Thierse stellt Gedenkbuch für die 136 Mauertoten vor

    Den Opfern ein Gesicht geben - das ist das Anliegen des Gedenkbuchs für die Opfer der Berliner Mauer.  Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse stellte es am Mittwoch, den 9. November, im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages vor.

     
  •  

    26. September 2011

    "Mitarbeiter haben Vertrauensschutz erworben"

    Wolfgang Thierse im Interview mit der Berliner Zeitung (Ausgabe vom 26. September 2011) zum geplanten Gesetz zur Versetzung …

     
  • 14. September 2011

    Koalition plant Versetzung per Gesetz

    Die Koalition plant eine weitere Änderung am Stasiunterlagengesetz. Da die von dem neuen Behördenleiter Roland Jahn geplante Versetzung der ehemaligen Stasimitarbeiter in der Stasiunterlagenbehörde aus arbeitsrechtlichen Gründen nicht möglich ist, soll hierfür nun eigens eine …

     
Ergebnisse 21 bis 25 von 42