Pfadnavigation

  1. Startseite
  2. > startseite-meldungen
  3. > Rostock
 

13. April 2015

 

Thierse spricht auf Theaterdemo in Rostock

Bei der Kundgebung kurz vor der Bürgerschaftssitzung sprach auch der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse. Er appellierte an die Rostocker Bürgerschaft, die Kündigung Latchinians rückgängig zu machen. Selbst in Berlin sei bemerkt worden, dass sich Latchinian auf den Weg gemacht habe, das Theater wieder auf die Beine zu bringen und Publikum zu gewinnen, sagte der SPD-Politiker vor mehreren Hundert Demonstranten: "Einen erfolgreichen Intendanten entlässt man doch nicht."

Thierse forderte auch die Rücknahme des Beschlusses, zwei der vier Sparten am Volkstheater zu schließen. Auch Latchinian hatte diesen Beschluss immer wieder kritisiert. "Wenn diese Stadt sich kein Vier-Sparten-Theater mehr leisten kann, dann ist das ein Armutszeugnis, das weit über Rostock und das Land hinaus wahrgenommen wird", betonte Thierse. Ausgaben für Kultur seien Investitionen in Zukunft des Landes.