4. September 2012

Pressekonferenz zu "Ökumene jetzt"

Mit "Ökumene jetzt!" rufen engagierte Christen zur Überwindung der Kirchentrennung auf. Wolfgang Thierse, Mitglied des Zentralkomitees der Katholiken, nennt diesen Text ein "Dokument unserer Ungeduld".

Wolfgang Thierse gehört als Sozialdemokrat und Katholik zum Kreis der
Erstunterzeichner des Aufrufs "Ökumene jetzt - ein Gott, ein Glaube,
eine Kirche".
Seit einiger Zeit beschäftigen sich die Unterzeichner mit Blick auf den
50. Jahrestag des Zweiten Vatikanischen Konzils in diesem Jahr und das
bevorstehende 500jährige Jubiläum der Reformation damit, gemeinsam mit
anderen engagierten Christen beider Konfessionen einen Beitrag zur
Überwindung der Kirchentrennung zu leisten und Wege dorthin aufzuzeigen.
Der Aufruf ist eine gemeinsame Initiative engagierter
Christen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Sport und
anderen gesellschaftlichen Bereichen und möchte verdeutlichen,dass
Christen beider Konfessionen mehr verbinde, als sie trenne, und deshalb
noch bestehende Unterschiede die Kirchenspaltung nicht rechtfertigen.

Pressekonferenz (u.a. mit Norbert Lammert und Wolfgang Thierse)

  • am Mittwoch, 5. September, 11 Uhr
  • im Max Liebermann Haus (am Brandenburger Tor)
  • Pariser Platz 7